Stichwortverzeichnis
Zurück zur Übersicht
A B C D E F G H I/J K L M N O P Q R S T U V W X/Y/Z

 

Lab
CIE 1976 L*a*b* ist ein einheitlicher Farbraum, der von der CIE für die Messung kleiner Farbunterschiede vorgeschlagen worden ist. Mit der Helligkeit L* und den Farbparametern a* und b* lässt sich eine Farbe vollständig definieren.

LAN (Local Area Network)
Netzwerk in einem lokal begrenzten Bereich zur Informationsübertragung (Daten, Texte, Sprache, Bilder, Video, Mailings und Dokumente). Ein LAN arbeitet mit hohen Übertragungsraten, wobei verschiedenartige Geräte (PC, Workstations, Server, Drucker usw.) unterschiedliche Informationen austauschen können. LANs werden nach ihrer Topologie, ihren Verkabelungssystemen und ihren Zugriffsmethoden unterschieden. Ein wichtiges Kriterium ist dabei die Übertragungsgeschwindigkeit. Haupteinsatz von LANs: Bürokommunikation, Electronic Mailing, Nutzung von gemeinsamen Daten und Ressourcen usw.

Laserdrucker
In der Regel ein Schwarzweissdrucker für den DTP-Bereich, der mit Trockentonern und einem xerografischen Druckverfahren arbeitet.

Lay-flat-Bindung
Ein Bindeverfahren, bei dem ein zweiteiliger Rücken verwendet wird, damit das gebundene Buch im geöffneten Zustand flach liegt.

Lichter
Die hellsten Bereiche in einem Bild, die bei einem Rasterbild durch die kleinsten Punkte bzw. das Fehlen von Punkten wiedergegeben werden. Die Flächendeckung der Lichter reicht von 0% bis etwa 20%. Siehe auch Schatten.

Linearisierung
Ein Verfahren zur Normalisierung des Verhaltens eines Gerätes, um eine lineares Verhältnis zwischen Eingabe und Ausgabe zu erhalten.

Local Bus, lokaler Bus
Neue PC-Architektur, bei der datenintensive Peripherien, wie der Grafikadapter oder die Festplatte, nicht mehr über den Systembus angeschlossen werden, sondern über den viel schnelleren Prozessorbus. Als mögliche Standards werden VESA und PCI gesehen.

LocalTalk
Billiges und sehr einfach zu installierendes Apple-Netzwerk mit einer Geschwindigkeit von 270 KBit/s. LocalTalk ist standardmässig in allen Mac-Geräten und -Druckern eingebaut.

lossy
Ein Begriff zur Bezeichnung eines Dateikomprimierungsverfahrens, bei dem Informationen (und somit Bilddetails) verlorengehen, wenn die Dateigrösse verringert wird.

Low-key-Bilder
Ein dunkles Bild, dem es absichtlich an Details in den hellen Bildbereichen fehlt.

lpi/lpcm
Linien pro Inch oder Zentimeter – ein übliches Mass für die Rasterweite (den Abstand) der Linien eines Druckrasters, meist zwischen 55 lpi und 200 lpi. Je höher die Rasterweite, um so kleiner die Rasterpunkte und um so höher die Qualität.

LQ (Letter Quality)
Qualitätsbezeichnung für die Zeichenausgabe bei Matrixdruckern.

Luminanz
Die kumulierte Reaktion des Auges auf alle Wellenlängen, die in einer bestimmten Lichtquelle enthalten sind. Beim Farbfernsehen ist das Luminanzsignal das zur Übertragung der Helligkeitswerte ausgestrahlte Signal.

LZW
Abkürzung für das Bildkomprimierungsverfahren nach Lempel-Ziv-Welch.
  

   
A B C D E F G H I/J K L M N O P Q R S T U V W X/Y/Z
E-mail an Mediaforum Info-Service nach oben Home Zurück zur Übersicht
Mediaforum, Merkurstrasse 31, 8032 Zürich, Telefon 044/451 19 03, Fax 044/451 19 15