Stichwortverzeichnis
Zurück zur Übersicht
A B C D E F G H I/J K L M N O P Q R S T U V W X/Y/Z

 

Magneto-optische Speicher (MO)
Optische Speichermedien (5.25- und 3.5-Zoll) mit hohen Kapazitäten (> 600 MByte), die vom Benutzer selber beschrieben und beliebig oft verändert werden können.

Mailbox
Elektronischer Briefkasten, der in einem Kommunikationsverbund von Computersystemen zur Ablage von verschiedenartigen Informationen genutzt wird. Der Briefkasteneigentümer kann diese Informationen zu einem beliebigen Zeitpunkt herauslesen.

MAN (Metropolitan Area Network)
Ein Netz, das über grössere Entfernungen als ein LAN betrieben werden kann und in der Regel zwischen 100 und 200 km abdeckt. Eine bekannte MAN-Technologie ist DQDB.

Maschinenbefehl
Befehl, der vom Computer direkt verstanden wird. Programmbefehle aus verschiedenen Programmiersprachen (C++, 4th Dimension, Virtual Basic, Delphi etc.) müssen von Assemblern und Compilern in Maschinenbefehle umgearbeitet werden(Maschinensprache, Maschinenprogramm).

Megabyte
Eine Masseinheit für digitale Daten; sie entspricht 1024 Kilobytes bzw. 1 048 576 Bytes. Die Abkürzung hierfür lautet «MB».

Mitteltöne
Der Bereich der mittleren Tonwerte in einem Bild.

Modem (Modulator-Demodulator)
Breitbandübertragungsgerät im Telekommunikationsbereich, das binäre Informationen in analoge Tonsignale und umgekehrt umsetzen kann (Modulation/Demodulation). Die umgewandelten Signale können über beliebige Distanzen über normale, analoge Telefonleitungen übertragen werden. Digitale Netzwerke brauchen innerhalb des Netzes keine Modems mehr.

Moiré
Ein sich wiederholendes Störmuster, das durch die Überlappung regelmässiger Punkt- oder Linienraster mit unterschiedlicher Neigung bzw. unterschiedlichen Winkeln verursacht wird.

Monochrom
Ein anderer Begriff für einfarbig. Ein Bild oder Medium, das nur Schwarzweiss- oder Graustufendaten zeigt. In einer Farbe angezeigte Graustufendaten sind ebenfalls monochrom.

Mottling (Sprenkeln)
Eine Struktur ähnlich einer Orangenschale, die gelegentlich durch Scharfzeichnen entsteht. Sie ist besonders auffällig in flachen Bereichen wie Haut oder Himmel.

MPEG (Motion Picture Expert Group)
Definiert einen Standard für Daten-Kompression und -Dekompression bei Bewegtbildern. Der Algorithmus erlaubt eine softwaremässige Komprimierungsrate von 200. MPEG und JPEG lassen sich durch Hardwarezusätze erheblich beschleunigen. Beide unterstehen der CCITT und der ISO.

Multicasting
Eine Telekommunikationstechnik, durch die ein Informationsfluss von einer Quelle an bestimmte potentielle Empfänger verbreitet werden kann. Unterscheidet sich vom Broadcasting dadurch, dass Empfänger gezielt bestimmt werden können.

Multimedia
Fachbereich, der sich mit der rechnergesteuerten Integration von Text, Grafik, Stand- und Laufbild sowie Ton und anderen Medien befasst. Alle Informationsarten können gemischt dargestellt, gespeichert, übertragen und digital verarbeitet werden.

Multiplex
Datenübertragungsform, wobei verschiedene Sender einen gemeinsamen Übertragungsweg benutzen. Der Empfänger kann dann die Daten wieder den einzelnen Aufgaben zuteilen. Die elektronische Komponente wird Multiplexer genannt.

Multitasking
Eigenschaft eines Betriebssystems, welches mehrere Tasks gleichzeitig behandeln kann. Beispiele sind OS/2, Windows NT oder UNIX.

Multiuser
Die Fähigkeit eines Betriebssystems, mehrere Benutzer gleichzeitig bedienen zu können. UNIX, Grossrechner- und Minicomputer-Betriebssysteme gehören in diese Kategorie.
   

   
A B C D E F G H I/J K L M N O P Q R S T U V W X/Y/Z
E-mail an Mediaforum Info-Service nach oben Home Zurück zur Übersicht
Mediaforum, Merkurstrasse 31, 8032 Zürich, Telefon 044/451 19 03, Fax 044/451 19 15